Slide 2

Verfügbare Klima-Technologien jetzt skalieren

Nur durch die Skalierung innovativer Climate Tech Start-ups lassen sich die Klimaziele noch rechtzeitig erreichen.

Slide 1

Climate Movers Database

Unsere Datenbank gibt einen detaillierten Überblick über die europäische Forschung im Bereich von Klimatechnologien.

Slide 3

Green Public Procurement

Klimaneutrale öffentliche Beschaffung bietet ein enomes Potenzial für Emissionsreduktion und den Aufbau grüner Leitmärkte.

Slide 1

Energy Resilience Leadership Group

Durch Innovation und Klimatechnologien können wir fossile Abhängigkeiten verringern und Europa sauberer, widerstandsfähiger und sicherer machen.


Verfügbare Klimatechnologien jetzt skalieren

Nur mit Hilfe von hochinnovativen Climate Tech Startups kann es noch gelingen, die Klimaziele rechtzeitig zu erreichen.


Wer wir sind

Unsere Mission

Tech for Net Zero ist ein Netzwerk führender Climate Tech Start-ups, Scale-ups und Investoren in Deutschland und der DACH-Region. Um den Einsatz bahnbrechender Klimatechnologien zu beschleunigen, konzentriert sich die Allianz auf eine verbesserte Finanzierung von Klimatechnologien und unterstützt die Stimulierung der Marktnachfrage sowie ein förderliches regulatorisches Umfeld.

Angesichts der Fülle an technischen Lösungen, Talenten und finanziellen Ressourcen glauben wir, dass das Erreichen der Klimaziele eine Frage der Geschwindigkeit, des Fokus und der Umsetzung ist. Wir brauchen alle Hände an Deck, um schneller voranzukommen und Europa zu einem Climate Tech Powerhouse zu machen.

Als Climate Tech Think Tank ist die Tech for Net Zero Allianz ein zuverlässiger Partner für Politik, Investoren und Gründer. Die Tech for Net Zero Allianz unterstützt dabei das Climate Tech Ökosystem in Deutschland, Europa und darüber hinaus.

Mitglieder

Die Allianz ist ein Netzwerk aus Gründerinnen und Gründern sowie Venture Capital Investoren mit einem klaren Klima-Fokus. Unterstützt wird die Allianz zusätzlich von einen Netzwerk aus Think Tanks, Forschung, Wissenschaft, und der etablierten Wirtschaft.


Neuigkeiten & Artikel

Veröffentlichungen

  • EU Climate Tech Manifesto

    Forderungen des Climate Tech-Ökosystems an die Europäische Politik Europa befindet sich an einem Scheideweg: Die wirtschaftliche Stärke und Widerstandsfähigkeit des Kontinents wurden in den letzten Jahren zunehmend herausgefordert. Die Europäische Union (EU) muss nun ein kluges Maßnahmenpaket vorlegen, um auf diese Herausforderungen zu reagieren. Eine kluge Wirtschaftspolitik, marktorientierte Mechanismen und strategische Investitionen in Klimatechnologien sind…

    Mehr erfahren: EU Climate Tech Manifesto
  • Öffentliche Kreditgarantien

    Wie lässt sich die Skalierung von Klimatechnologien finanzieren? Viele Climate Tech Start-ups und Scale-ups mit bahnbrechenden Hardware-Technologien haben Schwierigkeiten, die benötigte Finanzierung für geplante Produktionsanlagen zu sichern – selbst bei vorhandenen Abnahmeverträgen. Die bei Start-ups sonst übliche Finanzierung über Venture Capital reicht häufig nicht für die hohen Investitionen von Hardware-Start-ups aus. Kredite stehen den oft…

    Mehr erfahren: Öffentliche Kreditgarantien
  • Klimaneutrale öffentliche Beschaffung

    Positionspapier: „Green Public Procurement: Klimaneutrale Beschaffung durch Bund, Länder und Kommunen“ Die öffentliche Hand vergibt im Jahr Aufträge für rund 500 Milliarden Euro – das entspricht rund 13 % des Bruttoinlandsprodukts. Diese erhebliche Nachfragemacht lässt sich bewusst nutzen, um schädliche Treibhausgasemissionen zu reduzieren und die Markteinführung innovativer klimafreundlicher Produkte und Technologien gezielt zu unterstützen. Der…

    Mehr erfahren: Klimaneutrale öffentliche Beschaffung

Initiativen

Die Climate Tech Resources for Founders bieten Gründern eine Wissensbasis zu Themen wie Offtake Agreements, Frants, First-of-a-Kind (FOAK) und Next-of-a-Kind (NOAK), Lebenszyklusanalysen (LCA), Climate Tech Business Models, Letters of Intent (LOIs), Techno Economic Analysis (TEA) und Zugang zu unserer Climate Movers Database. Die Ressourcen werden laufend aktualisiert.

Tech for Net Zero bietet operative Unterstützung für Climate Tech Founders und versucht, relevante Informationen und Anleitungen für Innovatoren zu sammeln.

Die Community of Practice for Industry Heat soll die Dekarbonisierung der industriellen Wärme vorantreiben und dabei den strategischen Schwerpunkt auf die Verbesserung der Energie- und Klimaresilienz in Europa legen. Der ganzheitliche Ansatz umfasst die vier strategischen Komponente (1) Industrienetzwerk, (2) Finanzierungslösungen, (3) erneuerbarer Strom und (4) Politik und Regulatorik.

Tech for Net Zero bringt die relevanten Akteure im Bereich der industriellen Wärme zusammen, um die Dekarbonisierung des Sektors zu beschleunigen.

Die Energy Resilience Leadership Group (ERLG) ist eine Multi-Stakeholder-Initiative unter der Leitung von Breakthrough Energy und Siemens Energy, die Vorstandsvorsitzende von Unternehmen, politische Entscheidungsträger, Finanzinstitute und Start-mit innovativen Klimatechnologien zusammenbringt. Die Gruppe wurde auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2023 mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Widerstandsfähigkeit Europas im Energiebereich zu verbessern, indem sie aufstrebende Klimatechnologien rasch zur Marktreife bringt.

Die Tech for Net Zero Allianz unterstützt die ERLG operativ und bringt die Perspektive von innovativen Klima-Start-ups für potenzielle Partnerschaften ein.


Team

Tobias Lechtenfeld

Executive Director und Sprecher von
Tech for Net Zero und Partner bei 1.5°Ventures

Pia Dorfinger

Sprecherin von Tech for Net Zero und Leiterin Arbeitsbereich Digitale Technologien & Start-up Ökosystem bei der dena

Julian Joswig

Policy & Climate Alliance Manager
von Tech for Net Zero

Vorsitz

Ann Mettler

Vizepräsidentin Europa bei Breakthrough Energy

Corinna Enders

Vorsitzende der dena-Geschäftsführung


Angetrieben von
1.5°Ventures und dena

Unterstützt durch
Breakthrough Energy

Die Tech for Net Zero Allianz wurde 2021 als gemeinsame Initiative von der deutschen Energie Agentur (dena) mit Breakthrough Energy und 1.5°Ventures gegründet. Ziel der Allianz ist es, bestehende Barrieren bei der Gründung, der Skalierung und dem Wachstum von Climate Tech Start-ups zu beheben, so dass die Klimaziele erreicht werden können. Dazu steht die Allianz im Austausch mit der Politik, der Finanzwirtschaft, der Industrie und der Wissenschaft, um über schnellere Finanzierung und bessere Rahmenbedingungen bahnbrechende Klimatechnologien in den Markt zu bringen und zu skalieren.